Kapitalismus in der Krise

Am 23. Oktober findet die von der Roten Szene Hamburg [RSH] gehaltene Vorstellung zum Thema „Hamburg Kürzt!“ statt. Diese ist Teil der länger angelegten Veranstaltungsreihe“Kapitalismus in der Krise“. Beginn wird 19 Uhr in der Brigittenstraße 5 auf St. Pauli sein. Wir freuen uns schon jetzt auf Euer zahlreiches Erscheinen!

News und Neuigkeiten rund um die Veranstaltung sind wie immer auch auf unserer Facebook-Seite zu finden.

Dienstag, 23. Oktober, 19 Uhr, Internationales Zentrum B5, Brigittenstraße 5 (St. Pauli)

Glaubt man den Medien und dem Senat scheint die Krise relativ lautlos an Hamburg und seiner
Wirtschaft vorbeigezogen zu sein. Die Annahme, dass das auch für die lohnabhängige und arbeitslose Bevölkerung gilt, ist falsch.

Schaut man sich die ungeschönten Zahlen der Arbeitslosigkeit und die real existierenden
Arbeitsverhältnisse an, wird einem schnell bewusst, dass die Krise eben nicht einfach an der Hansestadt vorbeizieht. Wir wollen uns in unserem Vortrag mit sozialen Einrichtungen und den dort Beschäftigten auseinandersetzen und sie über die Situation der letzten Jahre, ihre Erfahrungen und den Kampf gegen soziale Kürzungen befragen.


Größere Kartenansicht