Archiv für April 2011

RSH Mixtape 2011

„Es ist wie Ventilatoren, wenn du Wind davon bekommst, wirst du kalt gemacht“

Hamburgs Straßen können aufatmen, Zigaretten werden zum 1.Mai zwar teurer, das lässt sich aber gut mit unserem kostenlosen Mixtape kompensieren:

Den Schnack könnt ihr natürlich auch runterladen. Einmal als eine MP3 Datei oder in einzelne Tracks unterteilt. Ebenso empfehlen wir immer noch unser Mixtape vom letzten Jahr, das ihr auch im Player anhören oder runterladen könnt.

Mixtape 2011 als einzelne MP3: http://www.mediafire.com/?jgm9cjutwmc9c2a
Mixtape 2011 in Tracks unterteilt: http://www.mediafire.com/?0fegytflpjwpbbd

Mixtape 2010 als einzelne MP3: http://www.mediafire.com/?nntlihzkqjo
Mixtape 2010 in Tracks unterteilt: http://www.mediafire.com/?naz5dkgzmiz

(Artikel zum Mixtape 2010 mit Tracklist usw: http://roteszenehamburg.blogsport.de/2010/04/17/mixtape-zum-1-mai/)

Trackliste 2011:

01-Rote Szene Hamburg – Intro (Haftbefehl – Schock)
02-K.I.Z. – Los Gehts
03-Snaga & Fard – Du Hast Recht
04-Johnny Mauser & Captain Gips – Endlos
05-Achtvier & A.C.H. – Je Tiefer Wir Graben
06-Nate57 – Unterdrückt
07-K.I.Z. – Rauher Wind
08-Warheit – Intifada (feat. Hanybal)
09-Warheit – Mein Weg
10-Warheit – Wie Ich Bin
11-Disarstar – Endstation
12-Juvel – Löcher Durch Die Wolken
13-K.I.Z. – Ich Esse Reiche
14-Farid Bang – Goodfella
15-Kurzer Prozess – Krieg
16-Snaga – Vietnam
17-Azad – Fuck The Police 2010 (feat. Godsilla & Navigator)
18-439 – Eure Zeit Ist Vorbei (Spur 11)
19-Azad – Durchgriff (feat. 439)
20-Azad – In Dein Hirn Rein (feat. 439)
21-Azad – Multikriminell (feat. 439)
22-Azad – Klartext (feat. Hanybal)
23-Jeyz – Könnt Ihr Das Hier Fühlen (feat. 439)
24-439 – Die Kids Von Heute (Spur 13)
25-Madog, Kaveh & Gigoflow – Sarrazynismus
26-Haftbefehl – Generation Kanak (feat. Manuellsen)
27-Achtvier – Polizei
28-Slime – Bullenschweine
29-Fard – Wunschkonzert
30-Danger Dan – Gesiebte Luft
31-Kareem – Am Rande Der Gesellschaft
32-Bozza – Tauch Ein
33-Haftbefehl – Psst!
34-Alpa Gun – Gesetz Der Gewalt
35-Massiv – Ghettolied 2011
36-Big Baba – Intensivtäter
37-Maka & Disarstar – Fick Die Polizei
38-BDS – WLNMDB
39-Abdi – A.C.A.B.
40-Holger Burner – Solidarität

Mixtape numero due!

In Kürze erwartet euch die zweite Ausgabe unseres Mixtapes zum 1.Mai. Auch dieses Jahr werden wir euch mit einem sozialkritischen und offensiven Rap, in Abwechslung mit herausragenden Skits, beglücken…
…also, Boxen schon mal aufdrehen!

Aufruf zu offenem Jugendtreffen

Wir, die Rote Szene Hamburg, laden am Freitag den 22.04.2011, um 17 uhr zu einem offenen Jugendtreffen in die B5 ein, das allen Interessierten einen Einblick in unsere Strukturen und die Möglichkeit zur Mitarbeit geben, sowie als Diskussionsangebot dienen soll.
Die Notwendigkeit für dieses Treffen sehen wir in den kaum vorhandenen Möglichkeiten, sich als nicht in feste Strukturen eingebundene Person mit linken Inhalten und praktischen Fragen auseinanderzusetzen.
Aus gegebenem Anlass wird der Themenschwerpunkt bei diesem ersten offenen Treffen die Organisation des 1.Mai sein. Außerdem werden wir die antifaschistischen Blockaden reflektieren und deren Zukunftsaussichten diskutieren, sowie die Option eines neuen Bildungskampfes erörtern.

Auf einen Blick:

Offenes Jugendtreffen:
Ort: Brigittenstraße 5 (B5)
Datum: 22.04.2011
Uhrzeit: 17 uhr

Erscheint zahlreich und bringt Ideen, Kritik und gute Laune mit!

Eskalation im Doppelpack!

Wie versprochen folgt nun unser angekündigtes Mobivideo zum 1.Mai 2011 in Hamburg. Da der 1.Mai ein besonderer Tag ist und wir gerne für Überraschungen sorgen, legen wir noch ein Video oben drauf!

Video 1:

Video 2:

Auf zum 1.Mai!

Aufruf für die revolutionäre 1.Mai-Demonstration in Hamburg

„Es herrscht Klassenkrieg, richtig. Aber es ist meine Klasse, die reiche Klasse, die Krieg führt und wir sind dabei, zu gewinnen.“
(Warren Buffet, drittreichster Mensch der Welt, 2006)

Klasse gegen Klasse!
Heraus zur revolutionären 1.Mai-Demonstration!

Als Kampftag der ArbeiterInnenklasse ist der 1.Mai auch heute noch der Tag, an dem alle Ausgebeuteten und Unterdrückten aufstehen, auf allen Kontinenten, in allen Ländern. Aufstehen gegen Staatsgewalt und Kapital, das ist auch in der „Metropolregion Hamburg“ bitter nötig. Denn es ist dringend erforderlich, dem kapitalistischen System gemeinsam den Kampf anzusagen!

Die deutsche Wirtschaft brummt wieder – die schwerste Krise des Kapitalismus seit 1929 ist nun, glaubt man den Medien, überwunden. „Krise, welche Krise?“, hieß es im September 2010 in der FAZ: die deutschen Konzerne melden doch Rekordergebnisse und Wirtschaftswachstum!? Richtig – aber sie sind auch die einzigen, die vom sogenannten Aufschwung profitieren. Immer mehr Menschen aus dem großen Rest der Bevölkerung werden erwerbslos oder in Billiglohnjobs gedrängt. In keinem anderen europäischen Land werden Lohnkosten so stark gesenkt wie in Deutschland. Ohne die dadurch wachsende Armut sind Erfolge im Kapitalismus nicht zu realisieren.

Selbst in Hamburg, einer der reichsten Regionen Europas, leben ein Viertel der Kinder in Armut – in den ärmeren Stadtteilen sogar die Hälfte – und über 15% der Menschen unter der Armutsgrenze. Menschen werden durch für sie unbezahlbare steigende Mieten und Nebenkosten aus den zentralen Stadtteilen Hamburgs vertrieben. Das alles wird durch eine Politik der Umstrukturierung ganzer Stadtteile vorangetrieben. Es geht dabei um die Standortinteressen der Stadt und ihrer Unternehmen. An dieser Politik wird sich auch durch den neu gewählten Bürgermeister, genauso wie durch jeden anderen Vertreter dieses Systems, nichts ändern – im Gegenteil! (mehr…)