Archiv für März 2010

Neue Kategorie zum 1. Mai 2010

Ab sofort gibt es eine neue Kategorie unter dem Titel „1. Mai 2010„! Dieses Jahr wird auch in Hamburg eine revolutionäre 1. Mai Demo stattfinden, welche von RSH mitorgansiert wird. Die offiziellen Aufrufe(auch der Jugendaufruf), Hinweise zu Veranstaltungen rund um den 1. Mai in Hamburg sowie alle weiteren Infos werden für euch in dieser Kategorie veröffentlicht! Am besten sprecht ihr aber auch selber schon eure Freunde und Bekannte an und macht sie darauf aufmerksam, was wir am 1. Mai gemeinsam mit euch vorhaben!

see you on the barricades!

Jeden Dienstag | 18.00 Uhr | B5

Jeden Dienstag ab 18.00 Uhr öffnen wir für euch das internationale Zentrum B5 in der Brigittenstraße 5! Bei gewohnt günstigen Getränken, sowie preiswerten und leckerem Essen, laden wir euch zum gemütlichen Chillen und Kickern ein.

Die B5 erreicht ihr bequem mit der S-Bahn bis Reeperbahn oder mit der U-Bahn bis zur Feldstraße.

Buchholz, Nazikundgebung untergehen lassen!

Unter „Infos/Berichte“ findet ihr einen kurzen Bericht zur Notwendigkeit eines aktiven und offensiven Antifaschismus im niedersächsischen Raum, der sich gegen eine geplante Nazikundgebung am 03.04 in Buchholz ausspricht und zum aktiven Widerstand gegen diesen aufruft.

Lesen

Infos: Der Anmelder der Nazikundgebung Börm hat sich in einem „Kooperationsgespräch“ dazu bereit erklärt, die Kundgebung nun auf dem Bahnhofsvorplatz und nicht wie ursprünglich angemeldet in der Adolfstraße abzuhalten. Die Zeit(13.00Uhr – 16.00 Uhr) bleibt gleich.
Der Bahnhofsvorplatz liegt genau zwischen zwei Bahngleisen! Also passt auf, wo ihr aussteigt, wo ihr hinlauft, wohin ihr euch schicken lasst. Es werden ca. 50 Nazis erwartet.

Anreise aus Hamburg: Treffen um 11:50 Uhr am DB-Reisecenter, Abfahrt um 12:15 Uhr ab Gleis 13 a/b am Hamburger Hauptbahnhof!

Buchholz, mehr als eine Kundgebung!

Am 3. April möchte die NPD eine Kundgebung in Buchholz abhalten. Buchholz liegt ein wenig südlich von Hamburg, 13km nordöstlich von Tostedt.

Einen Aufruf und Informationen findet man hier www.nazis-aufhalten.de
Weitere Infos unsererseits über die Anreise und weiteres werden folgen.

RSH unterstützt das Anliegen gegen die Kundgebung der Nazis zu protestieren; folgend ein Text, der auf Informationen eines Mitglieds unserer Gruppe basiert, das mit Jugendlichen und anderen Menschen der Gegend in Kontakt steht. (mehr…)

Auf nach Lübeck, auf die Nazis!

Am 27. März wollen Neonazis in Lübeck anlässlich der Bombardierung der Stadt im 2. Weltkrieg aufmarschieren und den „deutschen Opfern gedenken“. Dieses Neonazi-Event findet nun seit mehreren Jahren statt und dient der Stabilisierung der norddeutschen Naziszene. Wir wollen diesen Tag, an dem offensichtlich und offensiv neofaschistischer Geschichtsrevisionismus betrieben wird zum Desaster machen und fordern alle AntifaschistInnen auf, mit nach Lübeck zu fahren.

Mehr zum Aufmarsch und Hintergrundinformationen:
www.wirkoennensiestoppen.de/n/

Mehr zur Mobilisierung aus Hamburg:
www.antifahamburg.blogsport.de

Die Rote Szene Hamburg hat in der Vergangenheit schon über den Naziaufmarsch in Dresden und die Hintergründe berichtet. Im Prinzip unterscheiden sich bei beiden Aufmärschen nur die Örtlichkeiten, nicht aber die Argumentationsweise der Faschisten. Von daher lest doch mal unseren Text zu Dresden:
Text zu Dresden

Anreise aus Hamburg nach Lübeck:
„Am 27.03. wird es eine gemeinsame Bahnfahrt nach Lübeck geben! Um 7.10Uhr fährt der Zug am Gleis 7b im Hamburger Hauptbahnhof ab. Gemeinsamer Treffpunkt ist wie immer am DB-Reisecenter, und zwar um 6.30Uhr.“

18. März: Tag der politischen Gefangenen

Anlässlich des Tages der politischen Gefangenen findet ihr nun in der Kategorie „Texte/Theorie“ einen Text, der die geschichtlichen Hintergründe dieses Tages klärt und darauf aufmerksam macht, dass dieser Tag heute immer noch notwendig ist und es auch in Zukunft sein wird.
Als Anhang findet ihr einen Bericht zur aktuellen Situation im Baskenland, der versucht die Repressionen und die Lage der politischen Gefangenen vor Ort deutlich zu machen und somit die Notwendigkeit des 18. März ein weiteres mal verdeutlicht.

Lesen

Tag der politischen Gefangenen

Hier findet ihr einen Text zum Tag der politischen Gefangenen mit einem Anhang zur aktuellen Situation im Baskenland: (mehr…)

Ab sofort: Jeden Dienstag RSH-Cafe in der B5

Ab dem 09. März öffnen wir für euch jeden Dienstag ab 19 Uhr das internationale Zentrum B5 in der Brigittenstraße 5! Bei gewohnt günstigen Getränken sowie preiswerten, leckerem Essen laden wir euch zum gemütlichen Chillen und Kickern ein.

Die B5 erreicht ihr bequem mit der S-Bahn bis Reeperbahn oder mit der U-Bahn bis zur Feldstraße!

Rote Szene zum internationalen Frauenkampftag

Anlässlich des internationalen Frauenkampftages, dem 8. März, präsentieren wir euch unsere neueste Textproduktion. „Frauen im Nationalsozialismus“ lautet das Oberthema unseres bisher längsten Textes. Ab sofort findet ihr den Artikel in der Kategorie „Texte/Theorie“ zum Lesen und als PDF-Datei zum Download!

RSH zum 8. März

Anmerkungen des Autors

Dieser Text zu den Frauen im Nationalsozialismus wird erstmals zum internationalen Frauenkampftag am 8. März 2010 veröffentlicht. Er wurde zum größten Teil von einem Autor nach Rücksprache mit GenossInnen verfasst und basiert im wesentlichen auf Informationen aus dem Sammelwerk mehrerer Autorinnen „Frauen unterm Hakenkreuz“ (Elefanten Press 1984 Westberlin) sowie Gesprächen mit drei Zeitzeuginnen.

Der Text wird von der Roten Szene Hamburg (RSH) herausgegeben und darf zu nicht-kommerziellen Zwecken unter Quellenangabe verbreitet und verwendet werden.

Internationales Zentrum B5. Brigittenstrasse 5, 20359 Hamburg
http://roteszenehamburg.blogsport.de/
roteszenehamburg@gmx.de

RSH zum 8. März

Der 8. März ist der internationale Frauentag des politischen Kampfes für Gleichberechtigung, Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Er ist heute nötig und wichtig wie vor 100 Jahren. (mehr…)